Unser Umweltbewusstsein

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen ist eine grosse Herausforderung, die wir annehmen. Besonders als Industrieunternehmen sind wir uns der damit verbundenen Verantwortung bewusst. Wir setzen alles daran, den CO2-Ausstoss und unseren Energieverbrauch weiter zu minimieren.

 

Meilensteine

1974      Interne Steinwolle-Abfälle werden recycelt und wieder in den Produktionskreislauf zurückgeführt.
1991      Auch Kunden-Abfälle werden zurückgenommen und recycelt.
1992      Einführung des Öko-Controlling
2000      Einführung des Umweltmanagementsystems ISO 14001. Erfolgreiches Zertifizierungsaudit am 30.05.2000.
2013      Umbau des Verwaltungsgebäudes zu einem Plus-Energie-Haus (Minergie-A- & P-Eco Standard).
2015      Erstes Flumroc Produkt mit Bindemittel ohne Zugabe von Formaldehyd wird hergestellt.

Energie

Den Strombedarf für unsere Produktion, decken wir ausschliesslich aus erneuerbarer Quelle mit Elektrizität mit dem Zertifikat „naturemade basic“. Unsere Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach und an der Fassade unseres erneuerten Bürogebäudes produziert seit 2014 mehr Energie als wir im Gebäude verbrauchen. Den Mehrertrag speisen wir in die Produktion ein. Mit unsere Photovoltaikanlage „Solar Wings" über dem Logistikareal produzieren wir Solarenergie für 40 Haushalte.

Ökologie

Der natürliche Rohstoff Stein kommt grösstenteils aus der Region und unsere Dämmplatten werden vorwiegend in der Schweiz verwendet. Dadurch sind die Transportwege sowohl für den Rohstoff als auch die Auslieferung der Produkte kurz. Die Abwärme der Produktion heizt zahlreiche Gebäude der Gemeinde Flums über unser Fernwärmenetz. Damit werden jährlich 500 Tonnen CO2 eingespart! Seit 1992 führen wir ein Öko-Controlling durch: alle Stoff- und Energieflüsse werden erfasst und optimiert.  

Recycling

Die Kreislaufwirtschaft ist heute wichtiger denn je. Bereits seit 1974 recyceln wir die internen Steinwoll-Abfälle und führen sie wieder in den Produktionskreislauf zurückt. Seit 1991 nehmen wir auch Flumroc-Steinwolle von Baustellen oder von Rückbauten zurück und recyceln diese zu 100%. Die Steinwollreste werden gesammelt, zerkleinert und mit den Rohstoffen brikettiert. So kann aus gebrauchter Steinwolle wieder eine neue, vollwertige Dämmplatte entstehen.